Dachsanierung   Wärmedämmung   Beschichtungen    Polyurethan 

Wärmedämmung

 



Wärmedämmung

Wärmedämmung mit Polyurethan

Die Wärmedämmung eines Hauses hat die Aufgabe, die Wärme im Winter von innen nach außen und im Sommer von außen nach innen abzublocken.
Ein optimal wärmegedämmtes Gebäude ist die wirkungsvollste Energiesparmaßnahme im Bausektor. Die Wärmeverluste eines Gebäudes (Transmissionswärmeverluste) reduzieren sich durch eine Wärmedämmung mit Polyurethan (PUR) erheblich. Dadurch entsteht ein sehr viel geringerer Heizwärmebedarf für die gesamte Nutzungsdauer.
Mit Hilfe eines Niedrigenergie-Systems, lassen sich fast alle Anforderungen der neuen Wärmeschutzverordnung erfüllen und Sie erreichen bestenfalls eine Heizkostenersparnis von bis zu 50% bei freistehenden Häusern.

Heute werden vom Erdölverbrauch rund
· 70 % für Heizzwecke
· 12,5 % zur Benzinproduktion
· 4 % zur Herstellung von Kunststoffen
· 3,5 % für Chemikalien
· 10 % für Sonstiges
verwendet.

Ein guter Wärmeschutz reduziert also nicht nur die Transmissionswärmeverluste (Wärmeverluste durch die Gebäudehülle), wodurch kostbares Erdöl oder Gas eingespart wird, sondern vermindert gleichzeitig die Emissionen von CO2 und anderen Schadstoffe (SO2, CO, NOX), die beim Verbrennungsprozeß in der Heizungsanlage entstehen und steigert den Wert einer Immobilie und schützt die Bausubstanz des Gebäudes.

PUR-Hartschaum-Dämmstoffe sind also echte Energiesparer.